Z Gastroenterol 2019; 57(01): 14-16
DOI: 10.1055/a-0767-7994
Forschung aktuell
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Morbus Crohn: Induktions- und Erhaltungstherapie mit Ustekinumab

Weitere Informationen

Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
14.Januar 2019 (online)

Die Effektivität von Morbus-Crohn-Therapeutika misst sich nicht nur an der klinischen Symptomlinderung, sondern in zunehmendem Maße auch an der Besserung der endoskopisch beurteilbaren Entzündungsaktivität. Wie effektiv beschleunigt der gegen die p40-Einheit von Interleukin 12 und 23 gerichtete monoklonale Antikörper Ustekinumab die endoskopische Mukosaheilung? Dieser Frage ist ein Team internationaler Wissenschaftler nachgegangen.