CC BY-NC-ND 4.0 · Laryngo-Rhino-Otol 2019; 98(01): 27-34
DOI: 10.1055/a-0805-5741
Originalarbeit
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Der Mini-Audio-Test (MAT) – eine Screeningmethode auf Schwerhörigkeit für Haus- und Fachärzte

The Mini-Audio-Test (MAT) - a screening method on hearing impairment to be used by general practitioners and specialized physicians
Jan Löhler
1  Deutsches Studienzentrum für HNO-Heilkunde (DSZ HNO), Bonn
2  Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Klinik für HNO-Heilkunde, Lübeck
,
Martin Lehmann
4  Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Universität Bochum
,
Veronika Segler
3  Unfallkrankenhaus Berlin, HNO-Klinik, Berlin
,
Stefan Volkenstein
4  Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Universität Bochum
,
Rolf-Dieter Battmer
3  Unfallkrankenhaus Berlin, HNO-Klinik, Berlin
,
Arneborg Ernst
3  Unfallkrankenhaus Berlin, HNO-Klinik, Berlin
,
Frederike Gräbner
2  Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Klinik für HNO-Heilkunde, Lübeck
,
Peter Schlattmann
5  Institut für Medizinische Statistik, Informatik und Dokumentation, Universitätsklinikum Jena, Jena
,
Rainer Schönweiler
6  Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, HNO-Klinik, Sektion für Phoniatrie und Pädaudiologie, Lübeck
,
Barbara Wollenberg
2  Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck, Klinik für HNO-Heilkunde, Lübeck
,
Stefan Dazert
4  Klinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie der Ruhr-Universität Bochum
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

01/24/2018

11/22/2018

Publication Date:
05 December 2018 (online)

  

Zusammenfassung

Hintergrund In Deutschland leiden etwa 15 Millionen Menschen an einer Schwerhörigkeit (SH), doch nur 16 % tragen Hörgeräte. Diese Unterversorgung kann für die Betroffenen zu schwerwiegenden Folgen (soziale Isolation, Depression, Förderung einer Demenz etc.) führen. Ein frühzeitiges und flächendeckendes Hörscreening ab dem 50. Lebensjahr kann dies verbessern. In dieser Studie wurde der Mini-Audio-Test (MAT), ein sechs Fragen zum subjektiven Hörverlust (HV) umfassender Test mit dreistufiger Antwortskala, an einem Normalkollektiv überprüft (Sensitivität (Se), Spezifität (Sp), positiver prädiktiver Wert (PPW)).

Methode Es wurden 943 Patienten (älter als 50 Jahre) ohne bekannte Ohrenerkrankungen mittels MAT befragt, zum Vergleich die Hörschwellen tonaudiometrisch ermittelt und die Se, Sp und der PPW zur Detektion eines relevanten HV durch den MAT für die Altersklassen < 60 Jahre (AG1) und ≥ 60 Jahre (AG2) mittels binomialer Proportionen ermittelt.

Ergebnisse Die Se lag für AG1 bei 0,66, die Sp bei 0,61, der PW bei 0,60, für die AG2 lag die Se bei 0,47, die Sp bei 0,80, der PPW bei 0,89.

Schlussfolgerung Entsprechend der vorliegenden Ergebnisse wird der Einsatz des MAT als Screeningmethode für Nicht-HNO-Ärzte zur Detektion von schwerhörenden Patienten ab dem 50. Lebensjahr vorgeschlagen. Hierdurch ließen sich auch schwerwiegende Begleiterkrankungen wie Minderung der kognitiven Leistungsfähigkeit, Sturzrisiko, Depression und Demenz positiv beeinflussen.

Abstract

Background In Germany, about 15 million people are suffering from hearing loss (HL), whereas only 16 % are using hearing aids. Untreated hearing loss may lead to severe complications (e. g. social isolation, depression, progress of dementia). An early and widespread screening, beginning at the age of 50, is meant to improve this shortage in medical care. By this study, the Mini-Audio-Test (MAT), a six-question and three-step answers containing questionnaire on subjective HL, should be verified on a normal collective of subjects (sensitivity (Se), specificity (Sp), positive predictive value (Ppv)).

Methods 943 subjects (older 50 years) without any history of ear disease answered the MAT and received pure-tone audiometry. The Se, Sp, and Pv to detect a relevant HL with the MAT for the age-group < 60 years (AG1) and ≥ 60 years (AG2) were determined.

Results The Se for AG1 was 0.66, the Sp 0.61, the Ppv 0.60, for AG2 the Se was 0.47, the Sp 0.80, the Ppv 0,89.

Conclusion Following our results, the MAT is recommended as a general screening-tool for HL in patients over 50 years of age for general practitioners. Hereby, severe secondary diseases (loss of cognitive power, risk of fall, depression, dementia) could be influenced positively.