Flug u Reisemed 2019; 26(01): 6-8
DOI: 10.1055/a-0815-9139
Kasuistik
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Larva migrans cutanea – eine wichtige Blickdiagnose bei Reiserückkehrern

Larva migrans cutanea – an important visual diagnosis amongst returning travelers
Till Frederik Omansen
1  Department of Tropical Medicine, Bernhard Nocht Institute for Tropical Medicine & I. Dep. of Medicine, University Medical Center Hamburg-Eppendorf
,
Katrin Völker
2  Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin, Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
,
Michael Ramharter
1  Department of Tropical Medicine, Bernhard Nocht Institute for Tropical Medicine & I. Dep. of Medicine, University Medical Center Hamburg-Eppendorf
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 February 2019 (online)

Anamnese

Ein 28-jähriger, männlicher Patient stellte sich mit persistierenden, exanthematischen, überwiegend papulären Hautläsionen am Rücken nach einem Thailandurlaub vor. Die Hautläsionen wurden als stark pruriginös beschrieben, vor allem zum Abend hin und in der Nacht. Dies habe mitunter zu deutlichen Schlafproblemen und einer daraus resultierenden Einschränkung im Alltagswohlbefinden des Patienten geführt. Der Patient war vor wenigen Tagen von einer touristischen Reise nach Thailand zurückgekehrt. Dort hatte er einen Strandurlaub im Hotel verbracht und sich kurzzeitig zum Transfer in Bangkok aufgehalten. Er berichtete, am Strand gelegen zu haben, sich aber an keine Wunden oder Verletzungen zu erinnern. Weiteres reisespezifisches Risikoverhalten wurde verneint. Kontakt mit Tieren hatte nicht stattgefunden. Es handelte sich sonst um einen gesunden Patienten ohne relevante Vorerkrankungen und auch aktuell ohne generalisierte Krankheitszeichen; es bestanden kein Fieber und keine Durchfälle.