Flug u Reisemed 2019; 26(01): 9-11
DOI: 10.1055/a-0822-0055
Kasuistik
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Fototoxische Dermatitis nach Bergwiesenrast

Phototoxic dermatitis after rest on a mountain meadow
Veronika Lermer
1  Fachärztin für Dermatologie, Prien am Chiemsee
,
Jörg Schneider
2  Facharzt für Anästhesiologie, Kempten
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
27 February 2019 (online)

Anamnese

An einem wolkenlosen, hochsommerlichen Tag im August war eine 23-jährige Frau am späten Vormittag, leicht bekleidet (kurze Hose) zu einer Bergtour in den südlichen Chiemgauer Bergen aufgebrochen. Nach einer kurzen Gipfelrast entschied sie sich, in der benachbarten Wiese eine ausgiebige Pause zu machen, sich zu sonnen und die phantastische Aussicht zu genießen. Noch am selben Abend kehrte sie nach München zurück.

Zwei Tage später bemerkte sie ein unangenehmes Brennen an beiden Unterschenkeln, welches im Laufe des Tages deutlich an Intensität zunahm ([Abb. 1]). Am nächsten Morgen wachte sie unter Schmerzen auf und sah, neben großflächigen Rötungen an beiden Beinen, Blasen, die prall mit Gewebsflüssigkeit gefüllt waren ([Abb. 2]). Sie beschloss, sofort einen Dermatologen aufzusuchen.

Zoom Image
Abb. 1, 2 Erst nach 8 Tagen blassten die Hautrötungen deutlich ab. Einige Blasen heilten narbig ab.
Quellen: Dr. Veronika Lermer