Tierarztl Prax Ausg K 2019; 47(01): 69
DOI: 10.1055/a-0832-1657
Verbandsnachrichten
Mitteilungen der DVG
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

15. Gießener Wintersymposium: Ergüsse

Marion Selig
Further Information

Publication History

Publication Date:
26 February 2019 (online)

Zoom Image
Gut besucht: das Gießener Wintersymposium (Foto: DVG)

Das Thema des Gießener Wintersymposiums, das am 24.11.2018 bereits zum 15. Mal am Fachbereich Veterinärmedizin in Gießen stattfand, lautete diesmal „Ergüsse“. Organisatoren waren die Klinik für Kleintiere der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Kleintiermedizin und Royal Canin. Die wissenschaftliche Tagungsleitung lag bei Dr. Esther Haßdenteufel (Gießen).

Prof. Dr. Andreas Moritz, Leiter der Klinik für Kleintiere, Innere Medizin, der JLU und Inhaber der Professur „Klinische Pathophysiologie und Klinische Laboratoriumsdiagnostik“ begrüßte die knapp 160 Teilnehmer herzlich.

Die Präsentationen befassten sich neben der Physiologie und Pathophysiologie des Kapillargebiets mit der Diagnostik und Therapie von Ergüssen. Bei der Diagnostik wurden sowohl labordiagnostische als auch bildgebende Verfahren dargestellt. Weiterhin standen der Thoraxerguss, der Pleuraerguss und die konservative sowie chirurgische Therapie des Pyothorax im Fokus. In einem Vortrag wurde insbesondere die diätetische Versorgung stationärer Patienten thematisiert. Am Nachmittag ergänzten interessante und anschauliche Fallberichte das Programm und stellten auf diese Weise einen besonderen Bezug zur Praxis her.

Zusammen mit der zentralen Lage Gießens in Deutschland bietet das eintägige Wintersymposium eine sehr praktikable Gelegenheit zur Fortbildung – nicht nur für Kolleginnen und Kollegen aus der Region. Und da die Überschüsse, die beim Wintersymposium erwirtschaftet werden, jedes Jahr direkt den Doktoranden der Kleintierklinik zugutekommen, wird mit der Teilnahme auch die Förderung des Nachwuchses unterstützt!

Der Tagungsband mit den Präsentationsfolien kann für 10 € zzgl. 2,50 € für Verpackung und Versand in der DVG-Geschäftsstelle bestellt werden (info@dvg.de, Fax: 0641 25375).

Dr. Marion Selig, DVG-Geschäftsstelle