Fortschr Röntgenstr 2019; 191(10): 905-906
DOI: 10.1055/a-0872-3103
Brennpunkt
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Operationsinduziertes Nierenversagen – Prädiktion mit kortikalem Nierenvolumen

Further Information

Publication History

Publication Date:
19 September 2019 (online)

Eine totale Nephrektomie reduziert die Anzahl der Nephrone; um die GFR aufrechtzuerhalten, nehmen Plasmafluss und intraglomerulärer Druck in der anderen Niere zu. Schaffen die verbleibenden Nephrone diese glomeruläre Hyperfiltration nicht, kommt es zu einem operationsinduzierten Nierenversagen. Die Wahrscheinlichkeit dafür kann mittels des Körperoberflächen-adaptierten kortikalen Nierenvolumens vorhergesagt werden, wie You et al. zeigen konnten.