CC BY-NC-ND 4.0 · Geburtshilfe Frauenheilkd 2019; 79(06): 605-617
DOI: 10.1055/a-0887-0285
GebFra Science
Review/Übersicht
Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Diagnostik und Therapie des triple-negativen Mammakarzinoms (TNBC) – Empfehlungen für die tägliche Routine

Artikel in mehreren Sprachen: English | deutsch
Andreas Schneeweiss
1  Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), Universitätsklinikum, Heidelberg, Germany
2  Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg, Germany
,
Carsten Denkert
3  Institut für Pathologie, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg, Philipps-Universität Marburg, Marburg, Germany
,
Peter A. Fasching
4  Frauenklinik des Universitätsklinikums Erlangen, Comprehensive Cancer Center Erlangen-EMN, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen, Germany
,
Carlo Fremd
1  Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT), Universitätsklinikum, Heidelberg, Germany
,
Oleg Gluz
5  Brustzentrum Niederrhein, Evangelisches Krankenhaus Bethesda, Mönchengladbach, Germany
6  Westdeutsche Studiengruppe, Mönchengladbach, Germany
,
Cornelia Kolberg-Liedtke
7  Charité – Universitätsmedizin Berlin, Campus Mitte, Berlin, Germany
,
Sibylle Loibl
8  German Breast Group c/o GBG Forschungs GmbH, Neu-Isenburg, Germany
9  Zentrum für Hämatologie und Onkologie Bethanien, Goethe Universität Frankfurt, Frankfurt am Main, Germany
,
Hans-Joachim Lück
10  Gynäkologie Onkologie, Gynäkologisch-onkologische Praxis, Hannover, Germany
› Institutsangaben
Weitere Informationen

Publikationsverlauf

received 23. Januar 2019
revised 29. März 2019

accepted 01. April 2019

Publikationsdatum:
14. Juni 2019 (online)

Zusammenfassung

Durch den raschen Erkenntnisgewinn zu Tumorbiologie und Tumorpathogenese des triple-negativen Mammakarzinoms (TNBC) ergeben sich neue Therapieansätze und neue Therapiekonzepte für die Behandlung. Seit Jahren gilt das TNBC wegen seiner in der Regel aggressiven Tumorbiologie und angesichts limitierter Therapieoptionen als schwierig zu behandelnder Tumor. Das Rezidiv- und Metastasierungsrisiko ist höher als bei anderen Mammakarzinom-Subtypen desselben Stadiums. Neben Operation und Bestrahlung in der kurativen Situation ist die systemische Chemotherapie mit Anthrazyklinen und/oder Taxanen nach wie vor die Therapie der Wahl. Neue Therapieansätze basieren auf der Erkenntnis, dass das TNBC eine molekular sehr heterogene Erkrankung ist. Forschungsgruppen arbeiten daran, das TNBC immer besser auf molekularer Ebene zu klassifizieren und diese molekulare Subtypisierung als Grundlage für neue therapeutische Strategien zu nutzen. Im Folgenden werden die vielversprechendsten neuen Ansätze und Überlegungen zur Therapie des TNBCs dargestellt. Anhand einer fiktiven Kasuistik werden zudem die derzeitigen Therapiestrategien unter Berücksichtigung der aktuellen Datenlage und den sich daraus ergebenden therapeutischen Konsequenz besprochen.