Klinikarzt 2019; 48(04): 118
DOI: 10.1055/a-0891-0306
Spektakuläre Fälle der Medizin
© Georg Thieme Verlag Stuttgart · New York

Falsche Ärzte ohne Ende

Betrüger im weißen Kittel
Christian Hardinghaus
Further Information

Publication History

Publication Date:
03 May 2019 (online)

Chirurg, Psychiater, Palliativmediziner. Es gibt kein medizinisches Fachgebiet, das frei ist von Betrügern in weißem Kittel. Erfolgreich läuft gerade die True-Crime Serie Dirty John über die wahre Geschichte von John Meehan. Der schwer drogenabhängige Anästhesie-Pfleger nutzte seinen Job nicht nur aus, um frisch operierten Patienten in verschiedenen Krankenhäusern der USA die Medikamente zu stehlen, sondern gab sich privat als Arzt aus, um an Herz und Geld reicher Frauen zu kommen.

Der Beruf des Arztes scheint prädestiniert dafür zu sein, von Betrügern ausgenutzt zu werden. Die Gründe dafür sind vielfältig. So wollen etwa gescheiterte Medizinstudenten ihren Berufswunsch nicht aufgeben. Dafür fälschen sie Urkunden und arbeiten ohne Abschluss und Zulassung. Aber auch Fachfremde haben Patienten operiert. Das medizinische Wissen eignen sie sich dafür zum Beispiel über Youtube-Videos an. Den meisten geht es darum, viel Geld zu verdienen. Aber auch Prestige spielt eine Rolle. Falsche Ärzte suchen nach gesellschaftlicher Anerkennung und Status. Einige spektakuläre Fälle aus Deutschland stelle ich Ihnen im Folgenden vor.