Zeitschrift für Phytotherapie 2019; 40(03): 99-107
DOI: 10.1055/a-0949-7118
Forschung
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

„Under allen Dornen ist kaum ein lieblicher Gewächs“

Historisches zum Weißdorn, Arzneipflanze des Jahres 2019
Johannes Gottfried Mayer
Forschergruppe Klostermedizin, Würzburg
,
Tobias Niedenthal
Forschergruppe Klostermedizin, Würzburg
› Author Affiliations
Further Information

Publication History

Publication Date:
10 July 2019 (online)

Zusammenfassung

Der Weißdorn widersetzt sich sowohl bei den aktuellen wie auch bei den historischen Aspekten gern einer eindeutigen Beurteilung. Ist er ein Strauch oder doch eher ein Baum? Welche Arten sind medizinisch relevant und welche weniger (in Europa werden wenigstens fünf Arten genutzt)? Hinter welchen Namen und Beschreibungen verbergen sich aktuelle Weißdornarten in den historischen Quellen und welche Anwendungen waren wirklich am Weißdorn erprobt? Für welche Erkrankungen kann Weißdorn heute empfohlen werden?

Abstract

“Among all thorns, there is hardly a lovelier plant”. Historical portrait of hawthorn; the German medicinal plant of the year 2019

This article is about hawthorn whose holistic evaluation has remained evasive currently as in the past. Should hawthorn be categorized as a shrub or tree? Which hawthorn species are phytotherapeutically relevant and which ones are less relevant? At least five species are considered medically important in Europe. Are there any names and descriptions as well as applications of hawthorn concealed in historical sources? For which diseases can hawthorn be recommended today? These are the questions that are tackled in this article.