Neonatologie Scan 2020; 09(01): 37
DOI: 10.1055/a-0966-6800
Aktuell
Neonatales Abstinenzsyndrom
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Folgen der Marihuana-Legalisierung für Neugeborene im US-Bundesstaat Colorado

Further Information

Publication History

Publication Date:
27 February 2020 (online)

Im US-Bundesstaat Colorado wurde Marihuana im Jahr 2012 legalisiert. Ob sich der Konsum des Rauschmittels während der Schwangerschaft negativ auf die Entwicklung des Fetus auswirkt, wird allerdings kontrovers diskutiert. Wissenschaftler von der University of Colorado in Aurora haben diese Fragestellung nun im Rahmen einer großen retrospektiven Bevölkerungsstudie untersucht.

Fazit

Nach der Marihuana-Legalisierung blieb die Inzidenz der SGA-Geburten in Colorado zwar insgesamt stabil, das Risiko für eine neonatale Intensivpflichtigkeit nahm allerdings zu, so das Fazit der Autoren. In Counties mit hoher Shop-Dichte verzeichneten sie eine signifikante Zunahme beider Endpunkte. Weitere Untersuchungen müssen diese retrospektiv gewonnenen Ergebnisse nun bestätigen und die Auswirkungen der Marihuana-Legalisierung auf die Gesundheit der Mütter und ihrer Kinder weiter beleuchten.