Balint 2019; 20(03): 97
DOI: 10.1055/a-1002-0761
Leserbrief
© Georg Thieme Verlag KG Stuttgart · New York

Ausschreibung Deutscher Balintpreis 2019 für Studierende der Medizin

Further Information

Publication History

Publication Date:
20 September 2019 (online)

Die Deutsche Balintgesellschaft schreibt erneut einen Balintpreis für Medizinstudierende im deutschen Sprachraum aus. Das Preisgeld für den deutschen Preis beträgt 1000,- €. Die Preisträger des Deutschen Balintpreises können zusätzlich an dem Internationalen Wettbewerb mit einer Fassung ihrer Arbeit in englischer Sprache teilnehmen (www.foundation-ps.com). Die Arbeit soll die emotionalen Erlebnisse um die Beziehung des Studenten/der Studentin zu einem Patienten/einer Patientin während des Medizinstudiums oder des Praktischen Jahres zum Gegenstand haben: Begegnungen, die mich, den Patienten/ die Patientin oder uns beide bewegt haben, die Spuren hinterlassen haben.

Der Aufbau der Arbeit soll nach den folgenden Kriterien verfasst sein:

1. Exposition

  • die vorgelegte Arbeit ist auf eine eigene persönliche Erfahrung innerhalb der Student/-innen- Patient/-innen Beziehung zentriert.

2. Reflexion

  • die Erfahrung wird allein oder in einer Peer-Gruppe (Anamnesegruppe /Junior-Balintgruppe) reflektiert. Reflektiert werden kann auch das Beziehungsnetz zwischen dem Studenten, dem Pflegepersonal und der ärztlichen Hierarchie in den einzelnen Institutionen oder Praxen.

3. Aktion

  • aus Aktion und Reflexion werden Konsequenzen für das eigene Studium gezogen.

4. Progression

  • hier sollen die Überlegungen aufgezeigt werden, wie eigene Gefühle und Phantasien in die Auseinandersetzung mit der persönlichen studentischen (später ärztlichen) Verantwortung einbezogen werden können.

Die Verleihung der Preise erfolgt im Rahmen der jährlichen Balinttagung in Göttingen im Februar 2020. Von den Preisträgern wird erwartet, dass sie ihre Arbeit dort persönlich vorstellen. Die Preisarbeiten werden zudem im Balint Journal publiziert. Der Umfang der Arbeiten soll ca.15 Seiten bzw. bis zu 10 000 Worte umfassen. Die Einreichung erfolgt bis zum 31.11.2019 als Worddokument an die Geschäftsstelle der Deutschen Balintgesellschaft (geschaeftsstelle@balintgesellschaft.de).