Klinische Neurophysiologie 2020; 51(02): 82-88
DOI: 10.1055/a-1046-0142
Sonografie von Nerven und Muskeln

Sonografie in der Diagnostik traumatischer Nervenläsionen

Sonography in The Diagnosis of Traumatic Nerve Lesions
Peter Pöschl
1  Krankenhaus der Barmherzigen Brüder Regensburg
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Die möglichst frühzeitige und präzise Klassifikation einer traumatischen peripheren Nervenläsion ist für ein optimales Reinnervations-Ergebnis von großer Bedeutung. Üblicherweise finden hierfür die Methoden der Neurophysiologie Verwendung, die die Funktion eines betroffenen Nervs erfassen. Einer solchen rein funktionellen Untersuchung entgehen jedoch einige wichtige Aspekte traumatischer Nervenläsionen, unter anderem die Beurteilung der Kontinuität eines Nervs, die Entwicklung eines Kontinuitätsneuroms, der Bezug zu Knochenfragmenten oder zu Osteosynthesematerial und das Erkennen von Mehretagenläsionen. Dies gelingt nur mithilfe eines morphologischen Verfahrens wie der Sonografie. Sie ist daher eine sehr wertvolle Methode für die Beurteilung von traumatischen Nervenläsionen.

Abstract

In order to achieve an optimal outcome in patients, the classification of a traumatic nerve lesion should be as precise and timely as possible. Neurophysiological studies are the classical methods used in this scenario and are able to analyze an injured nerve’s function. Several features of nerve lesions cannot be determined by neurophysiology alone, however, and require a morphological approach. Imaging studies are useful to check the continuity of an injured nerve, depict evolving intraneural fibrosis (i. e. neuroma formation), analyze the vicinity or compression by osteosynthetical material or bone fragments or to find out several lesions on different locations in a given nerve. Peripheral nerve sonography is therefore of great value for the evaluation of traumatic peripheral nerve lesions.



Publication History

Publication Date:
20 March 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York