Rofo 2020; 192(12): 1129
DOI: 10.1055/a-1072-6876
Brennpunkt

HCC-Ablationen verschlechtern Transplantationsergebnisse nicht

Für Patienten mit inoperablen hepatozellulären Karzinomen, portaler Hypertonie und Leberinsuffizienz stellt die Lebertransplantation die beste Behandlungsoption dar. Vorher durchgeführte Ablationsverfahren reduzieren die Progressionsrate in der Wartezeit, sind bei der Einschätzung der Tumoraggressivität hilfreich, ermöglichen ein Downstaging und werden als Bridging eingesetzt. Bislang war nicht erforscht, ob die lokalen Interventionen die perioperative Morbidität und Mortalität im Transplantationssetting beeinflussen.



Publication History

Publication Date:
19 November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany