Rofo 2020; 192(10): 924-925
DOI: 10.1055/a-1072-7994
Brennpunkt

Mikrostrukturelle Hirnveränderungen bei Diabetikern mit kognitiven Störungen

Typ-2-Diabetiker haben ein hohes Risiko für kognitive Störungen, deren Ursache bisher nicht eindeutig geklärt ist. Xiong et al. konnten mit einer neuen Methode der Diffusions-MRT, dem Neurite Orientation Dispersion and Density Imaging (NODDI), signifikante Unterschiede im Hirn von Diabetikern mit und ohne kognitive Störungen und gesunden Probanden feststellen.



Publication History

Publication Date:
29 September 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York