Neonatologie Scan 2020; 09(04): 280
DOI: 10.1055/a-1078-4352
Aktuell
Stillen

Schützt Stillen späte Frühgeborene vor einer Klinikaufnahme?

Im Vergleich zu reifen Neugeborenen entwickeln späte Frühgeborene häufiger neonatale Komplikationen, beispielsweise respiratorische und metabolische Störungen, eine Hyperbilirubinämie oder Fütterungsschwierigkeiten. Zudem sind sie offenbar anfälliger für langfristige gesundheitliche Probleme und entwicklungsneurologische Defizite. Schützt Stillen vor einer Hospitalisierung im Alter zwischen 6 und 18 Monaten?

Fazit

Im Vergleich zu reifen Neugeborenen werden späte Frühgeborene im Lebensalter zwischen 6 und 18 Monaten deutlich häufiger stationär aufgenommen, schlussfolgern die Forscherinnen und Forscher. Ausschließliches Stillen schützt jedoch wahrscheinlich vor einer Hospitalisierung aufgrund eines gastrointestinalen Infekts, meinen sie. Angesichts der geringen Fallzahl bezüglich dieses Endpunkts müssen jedoch – trotz gegebener biologischer Plausibilität – weitere Studien diese Beobachtungen bestätigen.



Publikationsverlauf

Publikationsdatum:
23. November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany