Neonatologie Scan 2020; 09(04): 277
DOI: 10.1055/a-1078-4441
Aktuell
Schmerzen

Analgesie bei Frühgeborenen: Zuckerlösung versus Känguruhen

Frühgeborene müssen während ihrer Behandlung auf der Intensivstation zahlreiche schmerzhafte Prozeduren über sich ergehen lassen. Orale Saccharose lindert zwar diese Schmerzen, allerdings ist nicht auszuschließen, dass wiederholte Gaben die langfristige entwicklungsneurologische Prognose der Frühgeborenen negativ beeinflusst. Ein Forscherteam aus Indien hat daher untersucht, ob Hautkontakt eine wirksame Alternative zur Zuckerapplikation darstellt.

Fazit

Die Saccharosegabe unterscheidet sich vom Känguruhen hinsichtlich der analgetischen Effektivität nicht in klinisch relevantem Ausmaß, meint das Forscherteam. Den höheren PIPP-Wert unter Hautkontakt führen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf die hierbei stattfindende multisensorische Stimulation zurück. Angesichts der zahlreichen positiven Effekte des Känguruhens empfehlen sie, bei schmerzhaften Interventionen den Hautkontakt gegenüber der Zuckergabe zu bevorzugen.



Publication History

Publication Date:
23 November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany