Senologie - Zeitschrift für Mammadiagnostik und -therapie 2020; 17(03): 197-206
DOI: 10.1055/a-1099-5024
Übersicht

Implantate der weiblichen Brust – Teil 1: Normalbefund in der MRT

Breast implants – Part 1: Normal findings in MR
Uwe Fischer
1   Diagnostisches Brustzentrum Göttingen BZG, Göttingen
,
Hafiez Said
2   Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie, Krankenhaus Neu Bethlehem, Göttingen
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Die prothetische Versorgung der Brust zur Organvergrößerung gehört seit den 60er Jahren des letzten Jahrhunderts zum medizinischen Routineeingriff, wobei dieses Thema in überwiegendem Maße Frauen, aber auch Transsexuelle betrifft [1] [2]. Entsprechende Operationen erfolgen einerseits mit plastisch-ästhetischer Zielsetzung oder andererseits zur Herstellung der normalen anatomischen Verhältnisse nach onkologischer Brustdrüsen- oder Brustdrüsenteilentfernung. Zum Einsatz kamen hierbei anfänglich in erster Linie Silikonimplantate, später wurden auch Kochsalz- und Polyacrylimplantate genutzt [3] [4] [5]. Im ersten von 3 Teilen erfolgt die bildgebende Präsentation von Normalbefunden bei Implantaten unter besonderer Berücksichtigung der MRT.

Abstract

For enlargement, prosthetic interventions of the breast were performed routinely since the 60thies of the last century. Those operations were predominantly done in women, but also in transsexual persons. The aim of such interventions was for plastic-aesthetic reasons on the one hand, or for reconstruction of a normal anatomic situation after oncologic complete or incomplete mastectomy. In the beginning, silicone was used for the content of the implants. Later, other materials like saline solution or polyacrylics were also applied. In this first of three parts of a publication about MRI of breast implants, the authors describe the typical findings of normal implants in diagnostic imaging with a special topic to MRI.



Publication History

Article published online:
08 September 2020

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York