AkupunkturPraxis 2020; 1(01): 25-32
DOI: 10.1055/a-1110-5250
Praxis

Akupunktur und Triggerpunkttherapie bei Kopfschmerzen durch Nervenengpasssyndrome

Elmar T. Peuker

Nervenengpasssyndrome sind eine häufige Ursache peripherer Neuropathien und stellen in der Praxis eine besondere diagnostische und therapeutische Herausforderung dar. Auch im Kopfbereich gibt es einige Bereiche, in denen Nerven hinsichtlich einer möglichen Einengung kritische Verläufe nehmen. Häufig finden sich frontal, temporal und okzipital Triggerareale, an denen durch Druckausübung Kopfschmerzen ausgelöst bzw. reproduziert werden können und über die eine therapeutische Beeinflussung möglich ist. Diese kann über eine Nadelung mit der ohne medikamentöse Applikation erreicht werden. Die Nervenengpässe überlappen sich im Kopfbereich mit wichtigen Akupunkturpunkten sowie Triggerpunkten der lokalen Muskeln.



Publication History

Publication Date:
21 November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany