Z Gastroenterol 2020; 58(05): 416-418
DOI: 10.1055/a-1118-5670
Forschung aktuell

HCV-Infektion: weniger „Late Presenter“ zu Therapiebeginn nach DAA-Einführung?

Die Einführung von direkt wirkenden antiviralen Mitteln („Direct Acting Antivirals“, DAAs) ermöglicht bei einem überwiegenden Teil der Patienten mit HCV-Infektion eine Eradikation des Virus. J. Bischoff et al. haben nun am Beispiel Deutschlands untersucht, ob der weitverbreitete Einsatz von DAAs die Zahl von HCV-Infizierten mit einer fortgeschrittenen Lebererkrankung zum Zeitpunkt des Therapiebeginns verringert hat.



Publication History

Publication Date:
11 May 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York