Journal Club AINS 2020; 09(03): 176-178
DOI: 10.1055/a-1168-0581
Journal Club

CRASH-3: Tranexamsäure hilft auch beim Schädel-Hirn-Trauma – Erwünschte und unerwünschte Wirkung von Tranexamsäure beim isolierten Schädel-Hirn-Trauma (CRASH-3)

Bei der Versorgung von Patienten mit einem Schädel-Hirn-Trauma (SHT) nimmt die Verhinderung von Sekundärschäden eine zentrale Rolle ein. Eine mögliche Komplikation ist dabei die Entstehung einer intrakraniellen Blutung. Diese kann sowohl unmittelbar beim Traumaereignis als auch im Verlauf der Behandlung entstehen und Folgeschäden hervorrufen – bis hin zum Tod des Patienten.



Publication History

Publication Date:
10 September 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York