Suchttherapie 2021; 22(02): 91-100
DOI: 10.1055/a-1168-3676
Originalarbeit

Evaluation des FITKIDS-Programms zum gesunden Aufwachsen von Kindern aus suchtbelasteten Familien

Ergebnisse einer Interviewstudie mit suchterkrankten Eltern und deren KindernEvaluation of the FITKIDS Program for the Healthy Development of Children from Addicted FamiliesResults of an Interview Study with Addicted Parents and their Children
Kira Isabel Hower
1  Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR), Universität zu Köln, Köln
,
Timo-Kolja Pförtner
1  Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR), Universität zu Köln, Köln
,
Pamela Saak
1  Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR), Universität zu Köln, Köln
,
Annika Schneider
1  Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR), Universität zu Köln, Köln
,
Osman Aydin
1  Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR), Universität zu Köln, Köln
,
Holger Pfaff
1  Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR), Universität zu Köln, Köln
,
Jörg Kons
2  Information und Hilfe in Drogenfragen e.V., Wesel
,
Sandra Groß
2  Information und Hilfe in Drogenfragen e.V., Wesel
,
Lena Ansmann
3  Abteilung Organisationsbezogene Versorgungsforschung, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, Department für Versorgungsforschung, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Oldenburg
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Ziel Elterlicher Drogenkonsum kann zu prekären Lebensbedingungen für Kinder führen. Suchtbelastete Familien sind durch Hilfemaßnahmen schwer zu erreichen. Die Drogen-/Suchtberatung hat gute Zugangschancen, berücksichtigt die familiäre Situation bisher jedoch unzureichend. Die Implementierung des Organisationsentwicklungsprogramms FITKIDS in die Arbeit der Drogen-/Suchtberatungsstellen hat zum Ziel, die gesunde Entwicklung betroffener Kinder zu stärken.

Methode Die Studie EvaFit II evaluiert die Wirkung von FITKIDS mittels semi-strukturierter, leitfadengestützter Einzelinterviews mit suchtkranken Eltern (n=14), und deren Kindern (n=6) in FITKIDS geschulten Beratungsstellen.

Ergebnisse Die Ergebnisse zeigen positive Wirkungen bezüglich der Lebenssituation der Familien, z. B. in Bezug auf soziale Teilhabe, Kommunikation oder die Vermittlung in Hilfesysteme. Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Beraterinnen und Beratern ist dafür entscheidend.

Diskussion Mithilfe der kinderorientierten Ausrichtung der Beratungsstellen, der Kompetenzerweiterung der Beraterinnen und Berater und dem Aufbau von Netzwerkstrukturen gelingt es, Sucht- und Drogenberatung, Erziehungsberatung und die Kinder-/Jugendhilfe zu vereinen. Die Ergebnisse tragen zur Evidenzbasierung in der Suchthilfe bei.

Abstract

Aim Parental drug use can result in precarious living conditions for children. Families suffering from addiction are difficult to reach through family helping systems. Drug counselling has good chances of access, but so far it does not sufficiently take the family situation into account. The implementation of the organizational development program FITKIDS into the work of drug counselling centers aims to strengthen the healthy development of children affected.

Methods The EvaFit II study evaluates the effects of FITKIDS using semi-structured, guideline-based individual interviews with addicted parents (n=14) and their children (n=6) who were counselled in an addiction counselling center trained by FITKIDS.

Results The results show positive results regarding the living conditions of the families, e. g. with regard to social participation, communication or transfer to help systems.

Discussion The child-orientation of the counselling centers, the extension of competences of the counsellors and the establishment of networks make it possible to combine drug counselling, educational counselling and child/youth welfare. The results contribute to the evidence base in drug counselling.

Anhang



Publication History

Publication Date:
24 June 2020 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York