Sportverletz Sportschaden 2020; 34(03): 125
DOI: 10.1055/a-1190-9925
Für Sie notiert

Intraartikuläre Verletzungen sind häufig mit Schulterinstabilität assoziiert

Patienten mit posteriorer Schulterinstabilität können neben kapsulolabralen Verletzungen auch Knochen- und Knorpelverletzungen aufweisen. Die Risikofaktoren für diese intraartikulären Läsionen sind jedoch nach wie vor unklar. Lansdown et al. untersuchten die Inzidenz glenohumeraler Knochen- und Knorpelläsionen unter Verwendung von Daten aus einer prospektiven, multizentrischen Schulterinstabilitätskohorte.



Publication History

Publication Date:
21 August 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York