Orthopädie und Unfallchirurgie up2date 2020; 15(05): 409-410
DOI: 10.1055/a-1195-4674
Studienreferate

Infizierte Knochendefekte: Stabilisation durch eine mit antibiotikahaltigem Zement bedeckte winkelstabile Platte

Knocheninfektionen sind ein großes Problem in der Unfallchirurgie. Wichtigstes Ziel der Behandlung ist ein radikales Débridement und eine effektive Ruhigstellung/Fixation. Gängiges Mittel hierfür ist ein Fixateur externe, welcher nicht nur stabilisiert, sondern auch die Bildung eines Biofilmes verhindert. Dieser hat jedoch auch Nachteile, wie Pin-Infekte, Lockerung, temporäre Ruhigstellung von Gelenken mit Beweglichkeitsverlust sowie Einschränkungen im täglichen Leben des Patienten.



Publication History

Publication Date:
28 September 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York