Z Gastroenterol 2020; 58(09): 834-836
DOI: 10.1055/a-1195-6301
Forschung aktuell

Optionen zur Behandlung der eosinophilen Ösophagitis verglichen

Schätzungsweise 1 von 2000 Personen ist von einer eosinophilen Ösophagitis (EoE) betroffen, wobei die Inzidenz im Steigen begriffen ist. Eine Expertengruppe hat nun ein „technisches Review“ durchgeführt, um die klinischen Leitlinien für ein optimales Erkrankungsmanagement zu aktualisieren.



Publication History

Publication Date:
18 September 2020 (online)

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York