Rofo 2021; 193(04): 463-466
DOI: 10.1055/a-1224-4279
The Interesting Case

Solitärer fibröser Tumor der Pleura visceralis im rechten Unterlappen

Maximilian Korbinian Michael Hoffner
1  Universitätsinstitut für Diagnostische, Interventionelle und Pädiatrische Radiologie, Inselspital, University of Bern, Switzerland
,
Sabina Berezowska
2  Institute of Pathology, University of Bern, Switzerland
,
Thanh-Long Nguyen
3  University Hospital for Thoracic Surgery, Inselspital Universitätsspital Bern, Switzerland
,
Lukas Ebner
4  Department of Interventional, Pediatric and Diagnostic Radiology, Inselspital Bern, Switzerland
› Author Affiliations

Einleitung

Eine 38-jährige Patientin stellte sich mit vermehrt abgrenzbaren Parästhesien der oberen und unteren Extremitäten bei einer allgemeinärztlichen Internistin vor. Es bestand keine klar radikuläre Symptomatik. Nach der Anamnese und körperlichen Untersuchung veranlasste sie ein großes Blutbild mit zusätzlichen speziellen Parametern (unter anderem Prolaktin, Parathormon, Cortisol, CRP und Ferritin). Vier Jahre zuvor wurde nach einer zervikalen Diskektomie eine Diskusprothese ins Bandscheibenfach HWK 4/5 eingesetzt. Ferner hat die Patientin aufgrund eines postnatalen Hydrocephalus occlusivus einen ventrikulo-peritonealen (VP-) Shunt. Die Situation bezüglich des Hydrozephalus war unklar, da die Patientin diesbezüglich keine Auskunft geben konnte und keine Unterlagen vorlagen bzw. nicht ausfindig gemacht werden konnten. Aufgrund der neurologischen Beschwerden, der unklaren Situation des Hydrozephalus und der erhöhten Prolaktinspiegel wurde eine Magnetresonanztomografie (MRT) des Schädels sowie der Hals- (HWS) und Brustwirbelsäule (BWS) erstellt. Darüber hinaus wurden Röntgenbilder der HWS und BWS angefertigt.



Publication History

Publication Date:
10 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany