Notaufnahme up2date 2022; 04(01): 33-55
DOI: 10.1055/a-1227-3731
Trauma, Rücken und Extremitäten

Kleine Chirurgie – Specials der Wundversorgung

Andreas Hüfner
1   Caritas-Krankenhaus St. Josef, Regensburg, Deutschland
› Author Affiliations

Die chirurgische Versorgung von Weichteilverletzungen und -infektionen ist eine wichtige Aufgabe in der Notaufnahme. Auch für komplexere Fälle muss der Notfallmediziner eine chirurgische Basisexpertise erwerben. Das Ziel ist stets der Erhalt bzw. die Wiederherstellung der Funktion sowie die komplikationslose Abheilung.

Kernaussagen
  • Eine gute Übersicht und suffiziente Blutungskontrolle/-stillung sind für die Wundbeurteilung essenziell. Durch verschiedene, an die Situation angepasste Maßnahmen kann dies erreicht werden.

  • Stich- und Bisswunden können ein erhöhtes Infektionsrisiko haben und bedürfen in den ersten Tagen einer engmaschigen Nachkontrolle

  • Jede Wunde muss auch insbesondere auf verbliebene Fremdkörper untersucht werden – zum Nachweis kann eine sonografische oder radiologische Bildgebung hilfreich sein.

  • Die Entscheidung für oder gegen eine Antibiotikaprophylaxe ist immer eine Einzelfallabwägung und vom Ausmaß der potenziellen Wundkontamination, dem Weichteilschaden und dem Immunstatus des Patienten abhängig.

  • Bei der Wundversorgung in der Gesichts- und Kopfregion sind verschiedene Besonderheiten zu beachten. Bei Verletzung spezifischer anatomischer Strukturen (z.B. Ohrmuschel, Augenlid) und tiefreichenden Verletzungen muss der Notaufnahmearzt (plastisch-)chirurgische Expertise hinzuziehen.

  • Wundheilungsstörungen müssen frühzeitig therapiert werden, um eine Chronifizierung zu vermeiden. Risikofaktoren sind v.a. Durchblutungsstörungen, Diabetes mellitus und Immundefizienz unterschiedlicher Ätiologie.

  • Chronische Wunden erfordern neben der Lokaltherapie mit chirurgischem Débridement und modernen Wundauflagen auch eine Behandlung der systemischen Ursachen.

  • Abszedierende Weichteilinfektionen müssen drainiert werden! Bei gut abgrenzbaren Abszessen kann dies bis zu einer Größe von 5 cm meist in der Notaufnahme erfolgen.

  • Bei Weichteilinfekt mit unverhältnismäßig starken Schmerzen muss immer an eine nekrotisierende Fasziitis gedacht werden, welche eine absolute Notfallindikation zur operativen Sanierung darstellt.



Publication History

Publication Date:
14 January 2022 (online)

© 2022. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany