Aktuelle Urol 2021; 52(05): 420-421
DOI: 10.1055/a-1238-5905
Referiert und kommentiert

Welche Behandlung für Nierensteine am unteren Pol?

Für die Behandlung von Steinen am unteren Nierenpol stehen 3 gängige Verfahren zur Verfügung: die perkutane Nephrolithotomie, die retrograde Intrarenalchirurgie und die Stoßwellenlithotripsie. Welche dieser Methoden ist die geeignetste für die Behandlung von Steinen mit unter 2 cm Durchmesser? Dieser Frage gingen die Autoren um Kallidonis in ihrem systematischen Review und Metaanalyse nach.

Fazit

Die perkutane Nephrolithotomie und die retrograde Intrarenalchirurgie sind beides effiziente und sichere Methoden, um Steine mit 1–2 cm Durchmesser und Lokalisation am unteren Nierenpol zu behandeln. Bei Steinen unter 1 cm ist die retrograde Intrarenalchirugie die effizienteste Methode. Die Autoren dieses systematischen Reviews und Metaanalyse empfehlen, dass die Auswahl der Behandlungsmethode auf Basis der Anatomie des Patienten, der Steingröße und der Erfahrung des Operateurs erfolgen sollte.



Publication History

Publication Date:
24 August 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany