Neonatologie Scan 2021; 10(01): 25-26
DOI: 10.1055/a-1255-3940
Aktuell
Diagnostik und Monitoring

Dysphagiediagnostik bei Frühgeborenen

Zur Dysphagieabklärung bei Frühgeborenen steht neben der videofluoroskopischen Darstellung des Schluckakts (VFSS: videofluoroscopic swallow study) seit einigen Jahren eine fiberoptische endoskopische Untersuchungsmöglichkeit (FEES: fiberoptic endoscopic evaluation of swallowing) zur Verfügung. Sind beide diagnostischen Verfahren in diesem Patientenkollektiv gleichwertig? Diesen und anderen Fragen ging ein US-Forscherteam im Rahmen einer Pilotstudie nach.

Fazit

Die simultane Untersuchung des Schluckvorgangs von Frühgeborenen mit einer Dysphagiesymptomatik durch VFSS und FEES ist technisch machbar, sicher und wird gut vertragen fassen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihre Ergebnisse zusammen. Die kombinierte Untersuchung bietet dabei im Vergleich zu den Einzelverfahren vermutlich diagnostische Vorteile. Weitere Studien müssen nun diese Ergebnisse bestätigen.



Publication History

Publication Date:
22 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany