Neonatologie Scan 2021; 10(01): 44-45
DOI: 10.1055/a-1255-4293
Aktuell
Nekrotisierende Enterokolitis

NEC: Welche Faktoren beeinflussen den postoperativen Verlauf?

Die nekrotisierende Enterokolitis (NEC) stellt die häufigste erworbene gastrointestinale Erkrankung Neugeborener dar. Besonders gefährdet sind unreife sowie sehr leichte Frühgeborene. Der Verlauf der Erkrankung ist meist unvorhersehbar. Anhand welcher klinischen Faktoren lassen sich die postoperative Morbidität und Mortalität der chirurgisch behandelten Patienten sowie die stationäre Behandlungsdauer vorhersagen?

Fazit

Die postoperative Morbidität und Mortalität von Frühgeborenen mit einer chirurgisch behandlungsbedürftigen NEC sowie ihre Hospitalisationsdauer, so das Fazit der Autorinnen und Autoren, hängt im Wesentlichen vom Reifealter der Frühgeborenen, ihrem Geburtsgewicht, dem Alter bei der NEC-Manifestation sowie der Länge des entfernten Darmsegments ab. Weitere prospektive Untersuchungen an größeren Kohorten müssen nun diese Beobachtungen bestätigen.



Publication History

Publication Date:
22 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany