Neonatologie Scan 2020; 09(04): 280-281
DOI: 10.1055/a-1259-4649
Aktuell
Stillen

Früher Einsatz von Säuglingsanfangsnahrung verkürzt langfristige Stilldauer

Trotz evidenzbasierter Leitlinien über den Einsatz von Säuglingsformulanahrung bekommen bereits auf der Wochenstation viele Neugeborene zusätzlich zur (eigenen oder gespendeten) Muttermilch Säuglingsanfangsnahrung. Welchen Einfluss dieses frühe Zufüttern auf die Gesamtstilldauer hat, untersuchte eine Arbeitsgruppe anhand des Datensatzes des Minnesota Special Supplemental Nutrition Program for Women, Infants, and Children (WIC).

Fazit

Gemäß den Autorinnen bestätigt ihre Analyse die Beweislage, dass das Zufüttern von Säuglingsanfangsnahrung die Dauer des Stillens insgesamt verkürzt – und damit die positiven Einflüsse reduziert, die das Stillen auf die unmittelbare und spätere Gesundheit der Säuglinge hat, wie z. B. plötzlicher Kindstod, Infektionen oder kindliche Adipositas. Engagiertes prä- und postpartales Stillmanagement in der Klinik kann somit die Raten der Säuglinge mit ausschließlichem, langem Stillen erhöhen.



Publication History

Publication Date:
23 November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany