Pneumologie 2020; 74(11): 716
DOI: 10.1055/a-1263-2183
Pneumo-Fokus

COPD-Tripeltherapie: Wieviel Steroid muss sein?

Bei mittelschwerer bis schwerer chronisch-obstruktiver Atemwegserkrankung (COPD) ohne ausreichende Kontrolle stehen Tripelkombinationen aus inhalativen Kortikosteroiden (ICS), einem langwirksamen muskarinischen Antagonisten (LAMA) und einem langwirksamen Betamimetikum (LABA) zur Verfügung. Die Bedeutung der Steroiddosis ist bislang unklar, weil Studien nur eine Dosis verwendet hatten.

Fazit

Die Studie bestätigt die Tripeltherapie bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer COPD und Exazerbationen, wobei mit der niedrigeren Budesonid-Dosis eine bessere Krankheitskontrolle erreicht wurde als mit der dualen Therapie bei höherer Budesonid-Dosis. Deshalb ist nach Meinung der Autoren die Empfehlung zu überprüfen, bei symptomatischer COPD mit Exazerbationen trotz LAMA- oder LABA-Therapie die Therapie zuerst durch die Addition eines ICS in einer dualen Therapie zu eskalieren.



Publication History

Publication Date:
17 November 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany