Tierarztl Prax Ausg G Grosstiere Nutztiere 2020; 48(06): 406-413
DOI: 10.1055/a-1264-2332
Original Article

Use of electron irradiation versus formaldehyde fumigation as hatching egg disinfectants – efficacy and impact on hatchability and broiler performance

Einsatz von Elektronenstrahlung versus Formaldehydbegasung zur Bruteidesinfektion – Effizienz und Einfluss auf Schlupf und Leistung
Michael Pees
1  Department for Birds and Reptiles, Veterinary Teaching Hospital, University of Leipzig, Germany
,
Gerzon Motola
2  Institute of Poultry Diseases, Freie Universität Berlin, Germany
,
Mohamed Hafez Hafez
2  Institute of Poultry Diseases, Freie Universität Berlin, Germany
,
Josef Bachmeier
3  Veterinary Practice, Straubing, Germany
,
Sarah Brüggemann-Schwarze
2  Institute of Poultry Diseases, Freie Universität Berlin, Germany
,
Wiebke Tebrün
1  Department for Birds and Reptiles, Veterinary Teaching Hospital, University of Leipzig, Germany
4  Clinic for Birds, Small Mammals, Reptiles & Ornamental Fish Center for Clinical Veterinary Medicine, Ludwig-Maximilian University, Munich, Germany
› Author Affiliations

Abstract

Objective The use of low-energy electron irradiation for hatching egg disinfection was compared to formaldehyde fumigation.

Material and methods To assess the efficacy, eggshells were examined for bacteria before and after disinfection. During incubation, hatching and fattening of 1400 Ross 308 broilers per group candling data, hatching rate, mortality rate and body mass development were recorded to evaluate the impact on health and performance. Additionally, data from the slaughter house and histological evaluation of organ samples were included in the health screening.

Results Regarding the efficacy, irradiation and formaldehyde significantly reduced the number of bacteria compared to non-disinfected eggs. However, no significant difference was recorded between both treatments. The irradiated group performed better than the reference group concerning the number of infertile eggs, early and late dead embryos and fertile eggs. The performance during fattening was nearly identical in both groups, while mortality differed slightly between the irradiated group and the group treated with formaldehyde. Upon slaughter, there were minor variations concerning the distribution of findings between the groups, but the number of anomalies was not higher than reference values suggest.

Conclusion In both groups no health problems were observed during rearing and the fattening performance met the targets of the manufacturer Aviagen for the used broiler line Ross 308.

Clinical relevance Lower-energy electron irradiation proves to be an efficient and well-tolerated hatching egg disinfection procedure. Further field trials are necessary to establish low-energy electron irradiation as an alternative to formaldehyde fumigation.

Zusammenfassung

Gegenstand und Ziel Der Einsatz niedrigenergetischer Elektronenstrahlung zur Bruteidesinfektion wurde mit dem Verfahren der Formaldehydbegasung verglichen.

Material und Methoden Zur Beurteilung der Effizienz wurden Eierschalen vor und nach Desinfektion auf Bakterien untersucht. Während Brut, Schlupf und Mast von 1400 Ross-308-Broilerküken pro Gruppe wurden Daten vom Schieren, Schlupfrate, Mortalitätsrate und Gewichtszunahmen erfasst, um den Einfluss auf Tiergesundheit und Mastleistung zu überprüfen. Zusätzlich wurden am Schlachthof erfasste Daten sowie Ergebnisse der histologischen Untersuchung von Organproben in die Gesundheitsüberprüfung einbezogen.

Ergebnisse Sowohl durch Elektronenstrahlung als auch durch Formaldehydbegasung ließ sich die Anzahl an Bakterien auf der Eioberfläche im Vergleich zu nicht desinfizierten Eiern signifikant verringern. Ein signifikanter Unterschied zwischen den beiden Verfahren bestand nicht. Die mit Elektronenstrahlung behandelte Gruppe zeigte beim Schieren bessere Werte bezüglich der Anzahl unbefruchteter Eier, abgestorbener Embryonen und befruchteter Eier als die mit Formaldehyd behandelte Gruppe. Die Tageszunahmen und das Mastendgewicht waren in beiden Gruppen fast identisch, während die Mortalitätsrate leicht differierte. Bei der Schlachtung gab es Varianzen im Hinblick auf die Verteilung von Schlachtbefunden, doch war die Anzahl auffälliger Tierkörper nicht höher, als Referenzen es vermuten lassen.

Schlussfolgerung In beiden Gruppen wurden im Verlauf der Aufzucht keine Gesundheitsprobleme beobachtet und die Mastleistung entspach den Zielvorgaben des Herstellers Aviagen für die verwendete Broilerlinie Ross 308.

Klinische Relevanz Niedrigenergetische Elektronenstrahlung erweist sich als ein wirksames und verträgliches Verfahren zur Bruteidesinfektion. Es sind weitere Feldversuche nötig, um das Verfahren als Alternative zur Formaldehydbegasung zu etablieren.



Publication History

Received: 13 May 2020

Accepted: 20 August 2020

Publication Date:
04 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany