Praxis Handreha 2021; 2(01): 4-6
DOI: 10.1055/a-1273-0019
Aus der Forschung

Dehnungen verbessern Gelenkkongruenz bei Kamptodaktylie

Zoom Image
Kamptodaktylie: Die angeborene, schmerzlose Flexionskontraktur der Mittelgelenke eines Langfingers kann durch Dehnungen positiv beeinflusst werden. (Quelle: van Schoonhoven J, Schmitt R. Kamptodaktylie. In: Schmitt R, Lanz U, Hrsg. Bildgebende Diagnostik der Hand. 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Stuttgart: Thieme; 2014)

Hong SW, Kim J, Kwon OS et al. Radiographic remodeling of the proximal phalangeal head using a stretching exercise in patients with camptodactyly. J Hand Surg Am 2020; 45: e1–e10

Dehnung verbessert die Beweglichkeit der Fingermittelgelenke und röntgenologische Parameter bei Kindern mit Kamptodaktylie. Das ergab eine Studie orthopädisch-chirurgischer Mediziner um Seok Woo Hong aus Südkorea.

Die Forscher schlossen 20 Kinder mit kongentialer Kamptodaktylie bis zum Alter von 3 Jahren in ihre Studie ein. Zu Beginn und nach 12 Monaten bestimmten sie das Ausmaß der Mittelgelenks-Flexionskontraktur mittels Goniometer und fertigten Röntgenaufnahmen der insgesamt 48 betroffenen Finger an. Dabei bestimmten sie die Head Traingle Ratio (HTR; erlaubt Aussage über die Kopfform der proximalen Phalanx) sowie den Head Angle (HA; beschreibt Ausmaß der Palmarkippung des Grundphalanxkopfes). Der normalerweise runde Kopf ist bei Kamptodaktylie ist eher elliptisch geformt und nach palmar gekippt, wodurch die Gelenkkongruenz aufgehoben ist.

Die Eltern der Probanden führten täglich > 20x passive Dehnungen durch: Bei maximal extendiertem Hand- und Fingergrundgelenk blockierten sie das Grundglied dorsal mit einem Finger und dehnten das Mittelgelenk 5 min sanft. Nach 12 Monaten war die Flexionskontraktur signifikant geringer. Radiologisch zeigen alle Finger eine normale, runde Form des Phalanx-Kopfes und erhöhte Kongruenz im Mittelgelenk. Sowohl HTR als auch HA verbesserten sich signifikant.

Die Autoren schlussfolgern, dass Dehnübungen insbesondere bei jüngeren Kindern effektiv sind, weil das Mittelgelenk flexibler und die umgebenden Strukturen dehnbarer sind.

Fazit Dehnungen sind bei angeborener Kamptodaktylie eine effektive und einfach durchzuführende, konservative Behandlungsmethode.

cp



Publication History

Publication Date:
19 January 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany