Z Sex Forsch 2020; 33(04): 221-226
DOI: 10.1055/a-1282-7676
Praxisbeitrag

Sexuelle Arbeit von Männern*: Erscheinungsformen und Unterstützungsbedarfe

Male* Sex Work: Manifestations and Needs for Support
Tom Fixemer

Zusammenfassung

Sexarbeit wird überwiegend von Frauen* geleistet. Dennoch darf sexuelle Arbeit von männlichen* Sexarbeitenden nicht ignoriert werden. Der vorliegende Praxisbeitrag beschreibt verschiedene Formen und Orte der Sexarbeit, die von Cis-Männern und Queers überwiegend für Cis-Männer erbracht wird. Diverse Fallbeispiele illustrieren die Lebenswelten männlicher* Sexarbeit. Zudem werden die Anliegen und Unterstützungsbedarfe von Männern* in Sexarbeitskontexten herausgearbeitet und vor dem Hintergrund des neuen Prostituiertenschutzgesetzes (ProstSchG) reflektiert. Der Autor hat sozialpädagogische Erfahrung in der Streetwork- und sozialen Szenearbeit und ist mit dem Arbeitskreis deutschsprachiger Strichereinrichtungen (AKSD) und dem Bündnis der Fachberatungsstellen für Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter (bufas) vernetzt.

Abstract

Sex work is mainly done by women. However, male sex workers cannot be ignored. This article aimed at the practitioner describes various forms of sex work that men and queers perform predominantly for men. Different case studies illustrate the areas of male* sex work. The different forms and places of male sex work will be presented using case studies. In addition, the concerns and needs for support in male sex work are elaborated and reflected against the background of the new Prostitutes Protection Act (ProstSchG). The author has social pedagogical and ethnographic experience in street work and social scene work, and is connected with the networks Arbeitskreis deutsprachiger Strichereinrichtungen (AKSD) and Bündnis der Fachberatungsstellen für Sexarbeiterinnen und Sexarbeiter (bufas).



Publication History

Publication Date:
09 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany