Z Sex Forsch 2020; 33(04): 227-233
DOI: 10.1055/a-1282-7829
Praxisbeitrag

Sexarbeitsaktivismus aus der Perspektive der Verbandsarbeit: Die Aktivitäten des Berufsverbands für erotische und sexuelle Dienstleistungen e. V.

Sex Work Activism from the Perspective of a Formal Sex Worker Rights Organisation: The Activities of the Professional Association for Erotic and Sexual Service Providers in Germany
Nadine Gloss
Berufsverband für erotische und sexuelle Dienstleistungen e. V., Berlin
› Author Affiliations

Zusammenfassung

In diesem Beitrag wird die Arbeit des Berufsverbands für erotische und sexuelle Dienstleistungen e. V. (BesD) vorgestellt, insbesondere wie sich der BesD in Deutschland als Akteur in der Sexarbeitsbewegung positioniert und mit welchen Strategien er den Kampf für Sexarbeitsrechte voranbringt. Über die letzten sieben Jahre seit seiner Gründung im Jahr 2013 wurde der Verband von Medien und Politik zunehmend als Ansprechpartner für Sexarbeit wahrgenommen. Aus einer Gruppe von fünfzig engagierten Frauen, die sich für die weitere Entkriminalisierung der Sexarbeit und eine vernünftigere Rechtslage einsetzten, wuchs ein vielfältiges Netzwerk an Menschen aus unterschiedlichen Bereichen der Sexarbeit, die sich aktiv für ihre Arbeitsrechte einsetzen und im Rahmen des BesD zunehmend professionalisieren.

Abstract

This article presents the work of the Professional Association for Erotic and Sexual Service Providers in Germany (BesD), in particular how BesD positions itself as an agent in the sex worker rights movement in Germany as well as what strategies it uses to advance the fight for sex worker rights. Over the last seven years since its founding in 2013, the association has been increasingly perceived by the media and politicians as an expert organization regarding sex work. From a group of fifty committed women who fought for the further decriminalisation of sex work and a more reasonable legal situation, a diverse network has grown made up of people from different areas of sex work who actively stand up for their labor rights and are increasingly professionalizing themselves as part of the BesD.



Publication History

Publication Date:
09 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany