Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15(01): 8-12
DOI: 10.1055/a-1296-0834
Review

COVID-19: Risikofaktor Adipositas – seine Relevanz und die ursächlichen pathophysiologischen Mechanismen

COVID-19: Risk Factor Obesity – his relevance and the causal pathophysiological mechanisms
Paul Balfanz
1  Uniklinik RWTH Aachen - Klinik für Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin
,
Nikolaus Marx
1  Uniklinik RWTH Aachen - Klinik für Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin
,
Dirk Müller-Wieland
1  Uniklinik RWTH Aachen - Klinik für Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Die Frage nach einer Assoziation von Risikofaktoren mit der „Coronavirus Disease 2019“ (COVID-19), die durch die Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 ausgelöst wird, kann aktuell nicht relevanter sein.

In der ersten deutschen Analyse der Uniklinik Aachen, aber auch in weiteren internationalen Studien konnte eine erhöhte Prävalenz an Übergewicht bzw. Adipositas unter den Erkrankten gezeigt werden. Eine Korrelation der Höhe des BMI mit der Schwere der Erkrankung und der Dauer und Notwendigkeit der Therapie wird deutlich. Zudem sorgt das Vorliegen einer Adipositas für das Erkranken von Patienten mit jüngerem Lebensalter.

Pathophysiologisch bieten zahlreiche Mechanismen eine mögliche Begründung. Hierunter zählen die Veränderung und Einschränkung der Organfunktion durch Akkumulation von Fettgewebe, aber auch die erhöhte Expression von ACE-2-Rezeptoren, die als Bindeprotein des SARS-CoV-2 das Eindringen in die Zelle ermöglichen. Durch die Freisetzung von Adipokinen kommt es zu einer chronischen pro-inflammatorischen Situation mit veränderter immunozellulären Abwehr und über eine veränderte Insulinreaktion zu einer höheren Prävalenz eines Diabetes mellitus mit daraus folgender schlechterer Krankheitsprognose. Dies erzeugt einen negativen Effekt auf die Lungenfunktion. Es kommt dort durch die Fettablagerung zu einer reduzierten systemischen Compliance und zu einer erhöhten Sensibilität für respiratorische Infektionen. Zudem zeigen sich im Rahmen einer Adipositas ein erniedrigtes exspiratorisches Reservevolumen, „gas trapping“ und eine resultierende systemische Hypoxie.

Der spezifische Tropismus unterschiedlicher Viren hin zu Adipozyten unterstreicht durch den Aspekt der Viruspersistenz und chronischen Immunaktivität zusätzlich zu den anderen genannten Punkten die Bedeutung des Risikofaktors Adipositas im Zusammenhang mit dem Progress und der Therapie von COVID-19, aber auch anderer viraler Erkrankungen.

Abstract

The question of an association of risk factors with ‘Coronavirus Disease 2019’ (COVID-19), which is triggered by infection with the SARS-CoV-2 virus, cannot be more relevant at present.

In the first German analysis of the University Hospital Aachen, but also in further international studies, an increased prevalence of overweight or obesity among the patients could be shown. A correlation of the level of BMI with the severity of the disease and the duration and necessity of therapy becomes clear. In addition, the presence of obesity leads to the development of the disease in younger patients.

Pathophysiologically, numerous mechanisms offer a possible explanation. These include the alteration and restriction of organ function through the accumulation of visceral and ectopic adipose tissue, but also the increased expression of ACE-2 receptors, the connective protein of SARS-CoV-2, which enable the penetration of the cell. The release of adipokines leads to a chronic pro-inflammatory situation with altered immunocellular defense and, via an altered insulin response, to a higher prevalence of diabetes mellitus with a consequent worse disease prognosis. This creates a negative effect on lung function. The ectopic fat deposition leads to a reduced systemic compliance and to an increased sensitivity for respiratory infections. In addition, obesity is associated with reduced expiratory reserve volume, gas trapping and resulting systemic hypoxia.

The specific tropism of different viruses towards adipocytes underlines the importance of obesity as a risk factor for the progress and therapy of COVID-19 and other viral diseases.



Publication History

Publication Date:
12 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany