Psychiatr Prax 2021; 48(04): 177-185
DOI: 10.1055/a-1310-4833
Übersicht

Familien mit Kindern psychisch kranker Eltern: Ein Überblick über ambulante, familienorientierte Komplexangebote im deutschsprachigen Raum

Supporting Interventions for Families with Children of Mentally Ill Parents: An Overview of Family-Oriented Complex Interventions in German-Speaking Countries
Sina Pohl
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Ev. Klinikum Bethel, Bielefeld, Deutschland
,
Silvia Carvalho Fernando
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Ev. Klinikum Bethel, Bielefeld, Deutschland
,
Michael Leggemann
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Ev. Klinikum Bethel, Bielefeld, Deutschland
,
Martin Driessen
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Ev. Klinikum Bethel, Bielefeld, Deutschland
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Ziel Ziel der vorliegenden Übersichtsarbeit ist es, alle im deutschsprachigen Raum bekannten ambulanten, familienorientierten Komplexangebote für Kinder psychisch kranker Eltern anhand definierter Minimalanforderungen zu identifizieren und einen Überblick über deren Struktur, Inhalt und Wirksamkeitsnachweise zu geben.

Methodik Die Angebote wurden mittels Internet- und Literaturrecherche identifiziert. Bei Erfüllung der definierten Kriterien, wurden die Anbieter kontaktiert und um die Teilnahme an einer schriftlichen oder telefonischen Befragung gebeten.

Ergebnisse Insgesamt konnten 512 Angebote identifiziert werden, von denen 46 als familienorientiertes Komplexangebot einzustufen waren. Nur wenige Angebote wurden bisher systematisch evaluiert.

Schlussfolgerung Es besteht eine Vielzahl an Interventionen für die Kinder psychisch kranker Eltern, familienorientierte Komplexangebote sind jedoch bisher selten. Zudem besteht ein erheblicher Bedarf an Evaluationsstudien.

Abstract

Objective The aim of the present review was to identify all outpatient, family-oriented complex interventions for children of mentally ill parents known in the German-speaking countries on the basis of defined minimum requirements and to give an overview of their structure, content and proof of effectiveness.

Methodology The interventions were identified by means of internet and literature research. If the defined criteria were met, the providers were contacted and asked to participate in a written survey.

Results A total of 512 offers could be identified, 46 of which were to be classified as family-oriented complex interventions. Only a few interventions have been systematically evaluated so far.

Conclusion There is a large number of interventions for the children of mentally ill parents, but family-oriented complex interventions are rare. There is also a considerable need for evaluation studies.



Publication History

Publication Date:
03 December 2020 (online)

© 2020. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany