Journal Club AINS 2021; 10(01): 20-22
DOI: 10.1055/a-1319-0369
Journal Club

Der Einsatz von Larynxmasken bei Patientinnen mit elektivem Kaiserschnitt

Larynxmasken lassen sich bei Patientinnen zur elektiven Sectio caesarea schnell und sicher plazieren, für definitive Aussagen zum Sicherheitsprofil bei der Anwendung zum Kaiserschnitt fehlen aber weitere Studien mit hohen Fallzahlen und guter Qualität. Dies ist das Ergebnis einer Metaanalyse von Leigh D. White und Kollegen aus Brisbane, Australien.

Fazit

Diese Metaanalyse zeigt, dass eine hohe Erfolgsrate bei der Insertion von Larynxmasken auch bei Patientinnen vor elektiver Sectio besteht (hier: 98,1 %). Ein Nachweis von vergleichbarer Sicherheit mit der endotrachealen Intubation konnte nicht gelingen, auch, weil die verfügbaren Einzelstudien eine hohe Heterogenität aufwiesen und sich nicht durchgehend von guter Qualität nach den angewandten Kriterien erwiesen. Rückschlüsse auf das tatsächliche Sicherheitsprofil von Larynxmasken bei der Anwendung zum Kaiserschnitt lassen sich daher nicht ziehen, so die Autoren, und erst recht nicht bei der Anwendung für notfallmäßige Sectiones. Es ergeben sich lediglich Hinweise auf einen hohen Stellenwert von Larynxmasken als Mittel der zweiten Wahl bei diesen Patientinnen, wenn die endotracheale Intubation misslingt, so die Autoren. Weitere Studien auf diesem Gebiet wären hilfreich.



Publication History

Publication Date:
11 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany