Journal Club AINS 2021; 10(01): 26-28
DOI: 10.1055/a-1319-0454
Journal Club

COVID-19: ECMO-Sterblichkeit unter 40%

Viele große Gesundheitsorganisationen empfehlen bei einer mit COVID-19 in Zusammenhang stehenden akuten hypoxämischen respiratorischen Insuffizienz die Anwendung einer unterstützenden extrakorporalen Membramoxygenierung (ECMO). Die ersten Meldungen über ECMO-Nutzung bei Patienten mit COVID-19 berichten jedoch über eine hohe Sterblichkeit. R. P. Barbaro und Kollegen überprüften dies nun einer großen internationalen Studie.

Fazit

Bei Patienten mit COVID-19, die eine ECMO erhielten, lag sowohl die geschätzte Sterblichkeit 90 Tage nach der ECMO als auch die Sterblichkeit bei Patienten mit der endgültigen Disposition Tod oder Entlassung unter 40 %. Diese generalisierbare Einschätzung unterstützt, nach Meinung der Autoren, derzeitige Empfehlungen, nach denen ECMO-erfahrene Zentren die Anwendung bei refraktärer, mit COVID-19 in Verbindung stehender respiratorischer Insuffizienz in Betracht ziehen sollten.



Publication History

Publication Date:
11 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany