Allgemeinmedizin up2date 2021; 2(01): 5-6
DOI: 10.1055/a-1327-5445
Studienreferate

Blutdruckmessung: SPRINT-Ergebnisse bilden die Realität nicht ab

Den Ergebnissen der SPRINT-Studie zu Folge nehmen bei einer Absenkung des systolischen Blutdruck-Zielwerts auf < 120 mmHg das Risiko für Herzkreislauferkrankungen und leichte kognitive Einschränkungen sowie die Gesamtmortalität ab. Ob dieser Grenzwert angesichts erheblich variierender Messtechniken allerdings problemlos auf die klinische Praxis übertragbar ist, wird kontrovers diskutiert. Ein US-Forscherteam beschäftigte sich mit dieser Frage.

Fazit

Die in Studien ermittelten Blutdruckwerte lassen sich kaum auf die klinische Routine übertragen, so das Forscherteam. Voraussetzung für qualitativ hochwertige Messergebnisse außerhalb von Studien ist ihrer Einschätzung nach eine korrekte Messtechnik. Bereits geringe Abweichungen vom Standard wie z. B. das Sprechen während der Messung können die Werte verfälschen. Die Korrektur nicht standardisiert erhobener Werte um einen fixen Faktor (z. B. Addition von 10 mmHg) sei dagegen keine Alternative.



Publication History

Publication Date:
19 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany