Kinder- und Jugendmedizin 2021; 21(01): 27-35
DOI: 10.1055/a-1329-1815
Schwerpunkt

Im Falle des Einsatzes eines Calcineurininhibitorsbei komplizierten Verläufen des nephrotischen Syndroms im Kindesalter

Ciclosporin A oder Tacrolimus – die Qual der Wahl?
Rasmus Ehren
1  Universität zu Köln, Medizinische Fakultät und Uniklinik Köln, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
,
Lutz T. Weber
1  Universität zu Köln, Medizinische Fakultät und Uniklinik Köln, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin
› Author Affiliations

ZUSAMMENFASSUNG

Oft wird zur Behandlung eines kompliziert verlaufenden nephrotischen Syndroms des Kindesalters eine immunsuppressive Dauertherapie eingesetzt. Als first-line-Therapie beim kompliziert verlaufenden steroidsensiblen nephrotischen Syndrom hat sich in Deutschland in den letzten Jahren Mycophenlatmofetil etabliert. Muss aber ein Calcineurininhibitor eingesetzt werden, kann zwischen Ciclosporin A und Tacrolimus gewählt werden. In dieser Übersichtsarbeit werden die Vor- und Nachteile beider Therapien beleuchtet, die Indikationsstellung bei den unterschiedlichen Verlaufsformen des nephrotischen Syndroms erläutert und mögliche Entscheidungshilfen bei der Wahl des Calcineurininhibitors gegeben.



Publication History

Publication Date:
25 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany