Adipositas - Ursachen, Folgeerkrankungen, Therapie 2021; 15(01): 34-38
DOI: 10.1055/a-1336-9454
Review

Adipositas im Kindes- und Jugendalter – Kardiovaskuläre Implikationen für die Zukunft

Childhood obesity and its cardiovascular implications for the future
Robert Stein
1  Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche, Universitätsklinikum Leipzig AöR, Deutschland
,
Wieland Kiess
1  Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche, Universitätsklinikum Leipzig AöR, Deutschland
,
Antje Körner
1  Klinik und Poliklinik für Kinder und Jugendliche, Universitätsklinikum Leipzig AöR, Deutschland
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Adipositas und assoziierte kardiovaskuläre Risikofaktoren, wie arterielle Hypertonie, Dyslipidämie, Hyperinsulinämie und gestörte Glukosetoleranz, entstehen häufig bereits in der Kindheit und legen somit den Grundstein für Herz-Kreislauf-Erkrankungen im Erwachsenenalter. Gleichwohl lassen sich Folgeschäden wie endotheliale Dysfunktion, Arteriosklerose und kardiales Remodeling bereits in dieser frühen Lebensphase nachweisen. Die Risikofaktoren zeigen eine hohe Stabilität bis in das Erwachsenenalter hinein und führen in ihrer langfristigen Akkumulation zur Ausprägung kardiovaskulärer Ereignisse. Auch wenn eine Gewichtsreduktion nur in seltenen Fällen gelingt, sollte eine konsequente Therapie der Adipositas und ihrer Komorbiditäten frühzeitig versucht werden, da eine Remission während der Kindheit das Risiko für kardiovaskuläre Folgen im Erwachsenenalter auf ein Niveau senkt, welches vergleichbar mit dem der schlanken Normalbevölkerung ist.

Abstract

The origin of cardiovascular diseases reaches back until childhood, when obesity and its associated cardiovascular risk factors, like arterial hypertension, dyslipidemia, hyperinsulinemia and impaired glucose tolerance, often start to develop. Furthermore, first signs of end organ damage, such as endothelial dysfunction, atherosclerosis and cardiac remodeling, can be detected already during childhood as well. Long-term accumulation of associated risk factors which generally exhibit a strong longitudinal stability, finally will lead to cardiovascular events in adulthood. The cardiovascular risk can be reduced to the level of the healthy normal-weight population, if consequent and early treatment of obesity and its comorbidities succeeds still during childhood.



Publication History

Publication Date:
12 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany