Onkologie up2date 2021; 3(01): 7
DOI: 10.1055/a-1339-0137
Studienreferate

Helicobacter pylori induziert Magenkrebs durch genotoxischen Stress

Helicobacter (H.) pylori ist ein großer Risikofaktor für Magenkrebs durch DNA-Schädigung und den proteasomalen Abbau von p53, einem Protein, das eine wichtige Rolle bei der Regulation des Zellzyklus spielt. Zudem reduziert H. pylori die Expression des Transkriptionsfaktors USF1. Costa et al. untersuchten, ob die durch H. pylori vermittelte USF1-Deregulierung p53 und damit die genetische Instabilität beeinflusst.



Publication History

Publication Date:
26 February 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany