Balint Journal 2021; 22(01): 3-17
DOI: 10.1055/a-1376-5372
Originalarbeit

Balintarbeit in Deutschland – wie wir wurden, was wir sind

Perspektiven zum 100. Geburtstag von Margarete Stubbe und Werner StuckeBalintwork in Germany – how we became what we areProspects for the 100th birthday of Margarete Stubbe and Werner Stucke
Heide Otten
1  Berlin
,
Günther Bergmann
1  Berlin
,
Doris Rolfes-Neumann
1  Berlin
,
Peter Fink
1  Berlin
,
Herta Wetzig-Würth
1  Berlin
,
Ernst Holzbach
1  Berlin
,
Norbert Günzel
1  Berlin
,
Martin Steinbach
1  Berlin
,
Werner und Helga König
1  Berlin
,
Ernst R. Petzold
1  Berlin
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Werner Stucke (geb.am 29.07.1921, gest. am 06.05.1995) und Margarethe Stubbe (geb.am 02.03.1921, gest. am 05.04.2010) haben die Deutsche Balint Gesellschaft von ihrer Gründung 1974 an begleitet und wesentlich geprägt. Wegbegleitende Kollegen erinnern sich an diese beiden Persönlichkeiten und die Begegnungen mit Ihnen. Es wird deutlich, dass sie Spuren hinterlassen haben, die sowohl im politischen als auch im persönlichen Bereich Früchte getragen haben. In einer virtuellen Balintgruppe erinnern sich 8 KollegInnen an die beiden Jubilare.

Abtract

Werner Stucke and Margarethe Stubbe have accompanied the German Balint Society since its inauguration in 1974. They both have significantly shaped Balintwork in Germany and elsewhere. Colleagues who have known them in their activities remember these two personalities and their encounters. It is thereby visible how important they were, that they left traces in a political and personal aspect. In a virtual Balintgroup 8 colleagues remember the 2 anniversaries.



Publication History

Publication Date:
16 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany