Tierarztl Prax Ausg K Kleintiere Heimtiere 2021; 49(02): 104-109
DOI: 10.1055/a-1380-7464
Originalartikel

Echokardiografische Untersuchung klinisch gesunder Frettchen ohne Sedation

Echocardiographic measurements in clinically healthy ferrets without sedation
Nicolai Hildebrandt
Klinik für Kleintiere, Innere Medizin, Klinikum Veterinärmedizin, Justus-Liebig-Universität Gießen
,
Estelle Henrich
Klinik für Kleintiere, Innere Medizin, Klinikum Veterinärmedizin, Justus-Liebig-Universität Gießen
,
Matthias Schneider
Klinik für Kleintiere, Innere Medizin, Klinikum Veterinärmedizin, Justus-Liebig-Universität Gießen
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Gegenstand und Ziel Herzerkrankungen, in erster Linie Klappeninsuffizienzen und Kardiomyopathien, spielen auch beim Frettchen eine wichtige Rolle. Ziel dieser Studie war, am wachen gesunden Frettchen gewichtsbezogene Referenzintervalle für echokardiografische Routineparameter im B- und M-Mode zu etablieren, insbesondere des linken Vorhofs.

Material und Methoden Bei 18 gesunden, unsedierten Frettchen erfolgte eine echokardiografische Untersuchung in rechter Seitenlage. In 3 M-Mode-Schnitten (linker Ventrikel, Mitralklappenspitze, Aortenwurzel) aus der rechtsparasternalen Längsachse wurden 3 Herzzyklen mit guter Wandbegrenzung ausgewertet und der Mittelwert ermittelt. Im zweidimensionalen B-Mode-Bild wurden aus dem rechtsparasternalen Kurzachsenblick auf Höhe der Aortenklappe der linke Vorhof (LA) sowie die Aorta (Ao) gemessen und der Quotient LA/Ao errechnet.

Ergebnisse Die 9 männlichen und 9 weiblichen Frettchen (jeweils kastriert) hatten ein mittleres Alter von 2,6 ± 1,3 Jahren und ein mittleres Gewicht von 1,04 ± 0,31 kg. Die M-Mode-Messungen auf Ventrikelebene bzw. Aortenwurzel ließen sich bei allen Tieren durchführen. Es zeigten sich signifikante Effekte des Körpergewichts auf den Durchmesser des Ventrikels in Diastole und Systole sowie Aorta und Vorhof. Die Messung im B-Bild war oftmals nur an einem Standbild ausreichend möglich. Auch hier ergab sich eine signifikante Abhängigkeit von Ao und LA vom Gewicht. Errechnete Parameter wie die Verkürzungsfraktion und der Quotient LA/Ao waren unabhängig vom Gewicht.

Schlussfolgerung und klinische Relevanz Die Echokardiografie im B- und M-Mode stellt am wachen Frettchen eine praxistaugliche Untersuchungstechnik zur Ermittlung von Standardparametern für die morphologische Beurteilung des Herzens dar. Das Körpergewicht muss hierbei jeweils berücksichtigt werden.

Abstract

Objective Cardiac diseases, predominantly acquired diseases such as valvular insufficiency and cardiomyopathies, are a common problem in domestic ferrets. Aim of the present study was to establish body-weight related echocardiographic reference intervals for standard B- and M-mode parameters, especially of the left atrium, in clinically healthy ferrets without sedation.

Material and methods Eighteen client-owned healthy, non-sedated ferrets underwent echocardiography in right lateral recumbency. Mean values were calculated from the evaluation of 3 cardiac cycles with good wall differentiation within 3 M-mode measurements in the right parasternal long axis view (level of the chordae tendinae, tip of the mitral valve and level of the aortic root and left atrium). Additionally, measurements of the left atrium (LA) and aorta (Ao) were performed in the short axis view at the level of the aorta and the LA/Ao ratio was calculated.

Results The 9 neutered male and 9 neutered female ferrets had a mean age of 2.6 ± 1.3 years and a mean body weight of 1.04 ± 0.31 kg. M-mode measurements of the left ventricle and the aortic root were possible in all animals. Body weight exerted a significant effect on the ventricular dimensions in diastole and systole as well as on the measurements of the left atrium and the aorta. In the B-mode evaluations, measurements of the aorta and the left atrium were frequently only performable on a static image. A significant effect of body weight on the dimensions of both aorta and left atrium were also apparent in the B-mode measurements. Calculated values such as fractional shorting and LA/Ao-ratio proved to be independent of body weight.

Conclusion and clinical relevance Standard B- and M- parameters may be used in routine examinations in order to evaluate cardiac morphology in the non-sedated ferret. Consideration of the body weight is warranted in this species.



Publication History

Received: 17 October 2020

Accepted: 30 December 2020

Publication Date:
26 April 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany