Zeitschrift für Phytotherapie 2022; 43(01): 24-27
DOI: 10.1055/a-1406-4230
Forschung

„Wenn eine abstoßende Krankheit das Rektum prüft …“

Historisches zu Hämorrhoiden und ihrer medikamentösen Behandlung – Teil 1
Tobias Niedenthal
1   Forschergruppe Klostermedizin, Würzburg
,
Bernhard Uehleke
1   Forschergruppe Klostermedizin, Würzburg
› Author Affiliations

Einleitung

Obwohl Hämorrhoidalleiden zu den häufigsten proktologischen Beschwerdebildern zählen, ist die Ätiologie bis heute nicht vollständig geklärt. Zu einer multifaktoriellen Genese dieser Hyperplasie des Corpus cavernosum recti kommt hinzu, dass die Inzidenz der Volkskrankheit aufgrund einer Tabuisierung vage ist [14] [24]. Entsprechend schwierig ist es auch, das Beschwerdebild in teils Jahrtausende alten Texten sicher zu identifizieren, um zu ergründen, welche operativen und pharmazeutischen Behandlungen unsere Vorfahren hier anwendeten ([Abb. 1]).

Zoom Image
Abb. 1 Darstellung (oben links) im sog. Sloane Manuskript Nr. 1975. England oder Frankreich, letztes Viertel des 12. Jahrhunderts. Sloane Collection der British Library.


Publication History

Publication Date:
15 March 2022 (online)

© 2022. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany