Rofo
DOI: 10.1055/a-1447-0568
Bildessay

Die pyogene Spondylodiszitis: Ein Bildessay

Pyogenic Spondylodiscitis: A Pictorial Review
Department of Diagnostic and Interventional Radiology, University Hospital Tübingen, Tübingen, Germany
,
Department of Diagnostic and Interventional Radiology, University Hospital Tübingen, Tübingen, Germany
,
Fabian Springer
Department of Diagnostic and Interventional Radiology, University Hospital Tübingen, Tübingen, Germany
› Author Affiliations

Einleitung

Definition, Epidemiologie und Klinik

Die pyogene Spondylodiszitis (PS) ist eine akute oder auch schleichende, meist hämatogen entstandene bakterielle Entzündung des Wirbelkörpers und Bandscheibenfaches. Häufigste Erreger sind Staphylococcus areus, Koagulase-negative Staphylokokken und Propionibakterien. Sie geht häufig mit einer erheblichen Morbidität und Einschränkung der Lebensqualität sowohl im Akutstadium, aber auch im längerfristigen Verlauf einher und kann zu irreversiblen neurologischen Defiziten, Sepsis und ossärer Destruktion führen (Zimmerli W. N Engl J Med 2010. doi:10.1056/NEJMcp0910753; Mylona E. Semin Arthritis Rheum 2008. doi:10.1016/j.semarthrit.2008.03.002). Klinisch sollte die PS bei allen Patienten mit Rückenschmerzen und Druckschmerz über der Wirbelsäule differenzialdiagnostisch in Betracht gezogen werden. Eine Radikulopathie, Fieber, neurologische Defizite oder erhöhte Entzündungsmarker sind beim ersten Auftreten der Symptome jedoch nicht immer zwingend vorhanden.


#

Publication History

Publication Date:
27 March 2021 (online)

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany