physioscience 2022; 18(02): 60-68
DOI: 10.1055/a-1546-2601
Originalarbeit

Einfluss von Bewegungstherapie auf sexuelle Dysfunktionen bei Patienten mit Prostatakarzinom als Begleitung (oder nach) medizinischer Tumorbehandlung – Ein systematisches Review

Influence of Exercise Therapy on Sexual Dysfunction in Prostate Cancer Patients due to Medical Tumor Treatment – A systematic review
Rebecca Böwe
1   Hochschule Fresenius, University of Applied Sciences, Fachbereich Gesundheit & Soziales, Köln, Deutschland
,
Josef Beuth
2   Institut zur wissenschaftlichen Evaluation naturheilkundlicher Verfahren an der Universität zu Köln, Köln, Deutschland
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Hintergrund Sexuelle Dysfunktionen sind Lebensqualität mindernde Nebenwirkungen von Standardtherapien bei Prostatakarzinom.

Ziel Diese Untersuchung erfasst den aktuellen wissenschaftlichen Kenntnisstand bezüglich Effektivität von Bewegungstherapie zur Kompensation sexueller Dysfunktionen in Folge von Standardtherapien bei Prostatakarzinom.

Methode Systematisches Review in Anlehnung an „Preferred Reporting Items for Systematic Reviews and Meta-Analyses“ (PRISMA). Die Literaturrecherche wurde von 2 unabhängigen Gutachter*innen in den Datenbanken Pubmed und PEDro durchgeführt. Eingeschlossen wurden Randomized Controlled Trials (RCT) mit dem American Society of Clinical Oncology (ASCO) Evidenzlevel I, die sexuelle Funktionen von Patienten mit standardtherapierten Prostatakarzinom unter Bewegungstherapie evaluieren.

Ergebnisse 17 Publikationen mit 1175 Patienten mit Prostatakarzinom erfüllten die Einschlusskriterien. 11 Studien berichten signifikante Verbesserungen der sexuellen Funktionen durch Bewegungstherapie.

Schlussfolgerung Da die Mehrzahl der Studien nicht vergleichbar war, ist keine generalisierte Aussage bezüglich der Wirksamkeit von Bewegungstherapie möglich. Weitere kontrollierte Studien sind unabdingbar, um den Einfluss von Bewegungstherapie auf sexuelle Dysfunktion bei Patienten mit Prostatakarzinom unter Standardtherapien aufzuzeigen.

Abstract

Background Sexual dysfunction is a distressing side effect of standard therapies in prostate cancer patients.

Objective This systematic review provides an actual overview at the influence of exercise therapy on sexual dysfunction due to standard therapies in prostate cancer patients.

Method A systematic review was conducted in accordance with the Preferred Reporting Items for Systematic Reviews and Meta-Analyses (PRISMA) statement. The literature search was performed by 2 independent researchers using Medline/Pubmed and PEDro, additionally the reference lists. RCT with ASCO evidence level I were included, if inclusion criteria were fulfilled.

Results The publications analyzed included 17 studies with 1175 patients. 11 of those studies document significant improvement of sexual dysfunction.

Conclusion Since most of the studies were not comparable, no generalized statement concerning the benefit of exercise therapy to improve sexual dysfunction in prostate cancer patients is possible. Further controlled studies on the impact of exercise training to improve sexual dysfunction in prostate cancer patients are warranted.



Publication History

Received: 15 June 2021

Accepted: 29 October 2021

Article published online:
20 December 2021

© 2021. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany