Aktuelle Urol 2022; 53(01): 12-13
DOI: 10.1055/a-1559-4803
Referiert und kommentiert

Radikale Prostatektomie: Adjuvante versus Salvage-Radiatio

Nach einer radikalen Prostatektomie aufgrund eines klinisch lokal begrenzten Prostatakarzinoms schließt sich häufig eine Radiatio des Tumorbetts an. Zu welchem Zeitpunkt die Bestrahlung optimalerweise erfolgen sollte – adjuvant nach der Operation oder in Form einer Salvage-Radiatio bei einem PSA-Progress – ist allerdings unklar. Ein internationales Forscherteam untersuchte diese Fragestellung im Rahmen einer randomisierten Phase III-Studie.

Fazit

Angesichts dieser Ergebnisse ist eine routinemäßige adjuvante Radiatio nach radikaler Prostatektomie nicht zu vertreten, so das Fazit der Autorinnen und Autoren. Stattdessen empfehlen sie ein abwartendes Vorgehen mit Salvage-Bestrahlung bei biochemischem PSA-Progress. Weitere Daten zur therapeutischen Effektivität nach einer längeren Nachbeobachtungszeit stehen jedoch noch aus.



Publication History

Publication Date:
25 January 2022 (online)

© 2022. Thieme. All rights reserved.

© Georg Thieme Verlag KG
Stuttgart · New York