Handchir Mikrochir Plast Chir
DOI: 10.1055/a-1750-9456
Fallbericht

Knochenrekonstruktion an der oberen Extremität mittels eines freien vaskularisierten Knochentransplantates aus der medialen Femurkondyle ohne Berücksichtigung des Skaphoids

Bone Reconstruction in the Upper Extremity other than the Scaphoid with the free vascularized Medial Femoral Condyle
Benedict Kaiser
1   Universitätsspital Basel; Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie
,
Andreas Gohritz
1   Universitätsspital Basel; Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie
,
Konrad Mende
1   Universitätsspital Basel; Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie
,
Ilario Fulco
1   Universitätsspital Basel; Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie
,
Dirk Johannes Schaefer
1   Universitätsspital Basel; Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie
,
Alexandre Kämpfen
1   Universitätsspital Basel; Plastische, Rekonstruktive, Ästhetische und Handchirurgie
› Author Affiliations

Zusammenfassung

Ziel Diese Studie untersucht, ob das vaskularisierte Knochentransplantat aus der medialen Femurkondyle (MFC) auch erfolgreich bei kleinen (< 4 cm) Knochendefekten an der oberen Extremität eingesetzt werden kann, die nicht das Skaphoid betreffen.

Patienten und Methoden Achtmal wurde bei 7 Patienten mit einem Alter zwischen 28 und 66 Jahren ein vaskularisiertes Knochentransplantat aus der MFC zur Rekonstruktion von Knochendefekten, die nicht das Kahnbein betrafen, an der oberen Extremität eingesetzt. Knochenheilung, Komplikationen, Hebemorbidität und die Patientenzufriedenheit wurden erfasst. Die Nachuntersuchungszeit betrug 3 bis 40 Monate. Die Indikationen für die Rekonstruktion mittels freier MFC waren 2 trotz mehrerer Voroperationen nicht geheilte distale Radiusfrakturen, ein ossärer Defekt am distalen Radius nach Fraktur mit radioskaphoidaler Arthrose, ein akutes, komplexes Trauma mit Verlust von Anteilen des Karpus und des distalen Radius bei Explosionsverletzung, eine Rekonstruktion des ersten Mittelhandknochens (MHK) nach Resektion eines Riesenzelltumors und 3 Arthrodesen zwischen dem 1. und 2. MHK als Rettungsoperation nach mehrfachen Operationen bei Daumensattelgelenksarthrose.

Ergebnisse Vier der 8 Knochentransplantate zeigten eine regelrechte Heilung; 3-mal war sie mit 7, 8 und 9 Monaten verzögert. Einmal zeigte sich nur eine partielle Knochenheilung. Zweimal kam es zu einem revisionsbedürftigen Hämatom an der Entnahmestelle. Die Patientenzufriedenheit war mit Schmerzfreiheit in 7 der 8 Fälle in Anbetracht der Komplexität der Fälle zufriedenstellend.

Schlussfolgerung Das freie vaskularisierte Knochentransplantat aus der MFC kann erfolgreich ohne Längenverlust zur Rekonstruktion bei Knochendefekten an der oberen Extremität eingesetzt werden, die nicht das Kahnbein betreffen und kleiner als 4 cm sind.

Abstract

Purpose To evaluate whether a vascularized bone graft from the medial femur condyle (MFC) can successfully be used to reconstruct small bone defects (< 4 cm) on the upper extremity other than the scaphoid.

Patients and Methods In 7 patients at the age of 28 to 66 years 8 vascularized bone grafts from the MFC were used to reconstruct bone defects on the upper extremity other than the scaphoid. Bone healing, complications, donor side morbidity, and patient´s satisfaction were evaluated. Follow-up was 3 to 40 months. Indications were: two nonunion of the distal radius in spite of several surgical procedures, one defect of the distal radius following a radius fracture with osteoarthritis of the radiocarpal joint, one acute trauma with partial loss of the carpus and radius due to an explosion injury, reconstruction of the first metacarpal (MC) following resection of a giant cell tumour, and three fusions between the 1st and 2nd MC as a salvage procedure after several surgical procedures at the saddle joint.

Results There was a regular bony healing in 4 of the 8 cases; delayed bony healing was seen in three cases after 7, 8, and 9 months. In one case there was only a partial bony healing. Two donor side haematomas required surgical revision. Patientʼs satisfaction was high with 7 painless cases.

Conclusion Free vascularized bone grafts from the medial femur condyle can successfully be used to reconstruct bone defects up to 4 cm of the upper extremity other than the scaphoid.



Publication History

Received: 18 March 2021

Accepted: 04 January 2022

Article published online:
20 April 2022

© 2022. Thieme. All rights reserved.

Georg Thieme Verlag KG
Rüdigerstraße 14, 70469 Stuttgart, Germany